Informationen zur Anzeige:

Teamleitung im Bereich Forschungsdatenmanagement (FDM) (m/w/d)
Berlin-Steglitz
Aktualität: 27.02.2024

Anzeigeninhalt:

27.02.2024, Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung
Berlin-Steglitz
Teamleitung im Bereich Forschungsdatenmanagement (FDM) (m/w/d)
In der horizontalen Einheit des Referats eScience übernehmen Sie als Teamleitung im Bereich Forschungsdatenmanagement die zentrale Verantwortung für Konzeption, Abstimmung, Entwicklung und Qualitätssicherung im Bereich des Forschungsdatenmanagements an der BAM. In der Phase eines Projekts zur Verstetigung einer zentralen Plattform zum Umgang mit Forschungsdaten werden Sie ein*e zentrale*r Akteur*in in einem abteilungsübergreifenden Team. An dem Aufbau und der Weiterentwicklung der Datenplattform sind Sie gemeinsam mit Wissenschaftler*innen aus allen Themenfeldern der BAM (Energie, Infrastruktur, Umwelt, Material und Chemie und Prozesstechnik) beteiligt. In Ihrer weiteren Arbeit initiieren und begleiten Sie datengetriebene wissenschaftliche Projekte in nationalen sowie internationalen Initiativen. Entwicklung neuer Konzepte und Modelle für ein qualitätsgesichertes Forschungsdatenmanagement (FDM) und der gekoppelten Datenanalyse im Bereich der materialwissenschaftlichen bzw. analytischen Forschung Begleitung nationaler und internationaler Forschungsprojekte und Initiativen der Weiterentwicklung von Datenplattformen und -repositorien zur Stärkung der Forschungseffizienz und Sichtbarkeit der BAM In einem Team aus Datenwissenschaftler*innen gestalten Sie gemeinsam mit Natur- und Ingenieurwissenschaftler*innen die Entwicklung einer zentralen Datenplattform für Forschungsdaten verschiedener Fachgebiete Verantwortung für die Verstetigung und Erweiterung der hausinternen Expertise in den Bereichen des Datenmanagements und der Datenanalyse und Sie evaluieren die Eignung neuer Instrumente und Methoden Erweiterung Ihrer Lehrkompetenz bei der Dokumentation der Methoden und der Schulung, Beratung für die Forschenden Mit Ihren Publikationen der eigenen Forschungsergebnisse sowie den Ergebnissen aus Forschungskooperationen setzen Sie Maßstäbe im Bereich des Forschungsdatenmanagements Positionierung mit Vorträgen und Präsentationen auf nationalen und internationalen Tagungen
Erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom, Master) in einem für die Tätigkeit relevanten Fach (bspw. Informatik, technische Softwareentwicklung, Bioinformatik, Physik, Data Engineering oder vergleichbare Fachrichtung) mit sehr guter Promotion Sehr gute Kenntnisse in mind. einer Programmiersprache (z. B. Python, R, Java, C++) Sehr gute Erfahrungen im Bereich des Forschungsdatenmanagements sowie in der Einführung von FDM-Systemen mit wissenschaftlichen Arbeitsgruppen Gute Kenntnisse in der individuellen Anpassung von FDM-Systemen und/oder Entwicklung von Datenmodellen und Metadatenschemata Erfahrungen in der Analyse, Interpretation und Visualisierung von wissenschaftlichen Datensätzen Erfahrungen mit Versionskontrollsystemen (z. B. Git, Mercurial, Subversion) Erfahrungen in der Betreuung von wissenschaftlichen Nachwuchskräften Sehr gute, präzise und adressatengerechte mündliche und schriftliche Sprachkenntnisse/​​Ausdrucksfähigkeit in Deutsch und Englisch Wünschenswert sind Kenntnisse im Bereich von Methoden/​Plattformen des FDM (z. B. openBIS) und/oder Metadatenformaten Wünschenswert sind Erfahrungen mit großen Datenmengen aus dem Bereich der Materialwissenschaften oder ingenieur- bzw. naturwissenschaftlichen Fachgebieten Gutes Kommunikations- und Informationsverhalten, zielorientierte und strukturierte Arbeitsweise, Teamfähigkeit und Kooperationsbereitschaft, Lernbereitschaft sowie konzeptionelle, strategische und innovative Denkfähigkeit

Berufsfeld

Bundesland

Standorte