25 km

1 Job in und um Bitterfeld-Wolfen

Ihre Merkliste/

Mit Klick auf einen Stern in der Trefferliste können Sie sich die Anzeige merken

1

Passende Jobs zu Ihrer Suche ...

... immer aktuell und kostenlos per E-Mail.
Sie können den Suchauftrag jederzeit abbestellen.
Es gilt unsere Datenschutzerklärung. Sie erhalten passende Angebote per E-Mail. Sie können sich jederzeit wieder kostenlos abmelden.

Informationen zur Anzeige:

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in für Digitale Technologien und KI-Nutzung
Dessau-Roßlau
Aktualität: 15.02.2024

Anzeigeninhalt:

15.02.2024, Umweltbundesamt
Dessau-Roßlau
Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in für Digitale Technologien und KI-Nutzung
In Ihrer Funktion beobachten und analysieren Sie relevante technologische Entwicklungen und Forschungsaktivitäten im Bereich der Digitalisierung und angrenzender Technologien, bewerten diese hinsichtlich ihrer Potenziale für die Arbeit des KI-Labs und leiten Handlungsempfehlungen ab. Auf dieser Basis führen Sie vorbereitende konzeptionelle Arbeiten durch und entwickeln neue wissenschaftliche Projekte und Forschungsfragen im Kontext der Programm- und Projektplanung des KI-Labs sowie im Rahmen grundsätzlicher Fragestellungen des UBA und seiner Digitalisierungs- und Nachhaltigkeitsagenda. Weiterhin übernehmen Sie die Initiierung, Vorbereitung und Durchführung entsprechender Forschungsprojekte (Leitung oder fachliche Begleitung) und gestalten den Ergebnis- und Wissenstransfer sowie die Wissenschaftskommunikation. Darüber hinaus beraten Sie die Leitung und Projektteams des KI-Labs und andere Arbeitseinheiten des Hauses in diesem Themenfeld und leisten wertvolle Beiträge zur technologischen Ausrichtung und strategischen Weiterentwicklung des Programm- und Produktportfolios des KI-Labs. Dabei ermöglichen und fördern Sie eine fachliche Diskussion innerhalb des UBA und des Ressorts, konzipieren hierfür geeignete Formate und binden die fachlichen Themen des KI-Labs in das Forum Digitalisierung ein, welches die Vernetzung, den Austausch und die Mitgestaltung von Themen an der Schnittstelle von Digitalisierung und Nachhaltigkeit über Bereichsgrenzen hinweg unterstützt.
Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Uni-Diplom, Master) vorzugsweise im Bereich MINT, beispielsweise Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsingenieurwesen, Physik, Chemie, Biologie oder vergleichbare Fachrichtungen mit Technologiebezug Sehr gute Kenntnisse im Bereich der für Digitalisierung relevanten Technologien und ihrer Implikationen für digitale Transformationsprozesse, idealerweise im Behördenkontext und/oder mit spezifischem Bezug zu Ressortforschungseinrichtungen Gute Kenntnisse in den Methoden der Analyse und Bewertung von technologischen Entwicklungen Idealerweise gute Kenntnisse der konzeptionellen und technologischen Entwicklungen im Bereich der künstlichen Intelligenz Idealerweise praktische Erfahrungen in der Durchführung von Forschungsprojekten und des kreativen Wissenstransfers komplexer wissenschaftlicher Sachverhalte und Forschungsergebnisse Ihr Profil wird ergänzt durch: Ein starkes Interesse an und Kompetenzen zur interdisziplinären Zusammenarbeit Ausgeprägte Teamfähigkeit und Bewusstsein für Schnittstellenfunktionen Kommunikations- und Konzeptstärke Schnelle Auffassungsgabe, Abstraktionsvermögen, analytisches Denken und Gestaltungswille Ausgezeichnetes Planungs- und Organisationsvermögen Ein hohes Maß an Kreativität, Empathie, Begeisterungs- und Problemlösungsfähigkeit Genderkompetenz Sehr gute deutsche und englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift

Berufsfeld

Bundesland

Standorte