25 km

Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie gGmbH

Ihre Merkliste/

Mit Klick auf einen Stern in der Trefferliste können Sie sich die Anzeige merken

1

Passende Jobs zu Ihrer Suche ...

... immer aktuell und kostenlos per E-Mail.
Sie können den Suchauftrag jederzeit abbestellen.
Es gilt unsere Datenschutzerklärung. Sie erhalten passende Angebote per E-Mail. Sie können sich jederzeit wieder kostenlos abmelden.

Informationen zur Anzeige:

Doktorand*in - Researcher*in (w/m/d)
Wuppertal
Aktualität: 15.05.2024

Anzeigeninhalt:

15.05.2024, Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie gGmbH
Wuppertal
Doktorand*in - Researcher*in (w/m/d)
Sie promovieren im Rahmen des institutseigenen Promotionsprogramms innerhalb der Abteilung Nachhaltiges Produzieren und Konsumieren im Forschungsbereich Innovationslabore. Die Promotion ist inhaltlich in folgenden Fragenkomplex eingebettet: «Welche Lebensstile sind zukunftsfähig und welche Transformation der Produkte und Dienstleistungen sind hierfür notwendig? Wie lassen sich hierfür sozial-ökologische Lagen bezüglich gesellschaftlicher Chancen(un-)gleichheit differenzieren und bewerten? Welche Gestaltungsoptionen ergeben sich daraus für die Gesellschaft, die Vielfalt der Lebensstile und deren Produkt-Service-Systeme?» Ziel der Promotion ist es, qualitative und quantitative sozialempirische Methoden, verhaltensökonomische Modelle mit denen der ökologischen Bewertung zu verbinden, um individuelle Transformationspfade für nachhaltige Lebensstile zu entwickeln. Dabei sollen insbesondere milieuspezifische Barrieren und Chancen berücksichtigt werden. Die Promotion soll in zwei aufeinander aufbauende Phasen unterteilt werden, eine Explorationsphase (1. Jahr) und eine Umsetzungsphase (2. und 3. Jahr). Im Rahmen der Promotion ist auf Basis gemeinsamer Abstimmung folgender Fragen- und Aufgabenkomplex vorgesehen: Eruierung und Kartierung bisheriger Erhebungen und verhaltensökonomischer Konzepte mit Blick auf sozialökologische Lagen Integration der ökologischen Konsumbewertung mit repräsentativen Stichproben sowie sozioökonomisch differenzierte Umfragen - Beschreibung sozial-ökologischer Lagen (räumlich und sozial) Entwurf einer Datenarchitektur sowie Entwicklung von Datenprozessen zur Erhebung sozioökonomischer und ökologischer differenzierbarer Daten Verbindung mit sozialräumlichen Analysen in Verbindung mit Umweltdaten mittels Geoinformationssysteme Verbindung quantitativer und qualitativer Forschung in Reallaborprozessen z.B. Erstellung von Quartierspanel, Kombination repräsentativer Analysen und qualitativ, ethnografischer Methoden Entwicklung individueller Transformationspfade und gezielter Interventionsansätze für nachhaltige Lebensstile Die Datenbasis für die Promotion kann neben öffentlich verfügbaren Datenbanken über Fallstudien in laufenden Projekten genauso erarbeitet werden wie ein Teil der oben genannten Aspekte. Auch soll auf die Datenbasis des Ressourcenrechners (www.ressourcenrechner.de) zurückgegriffen werden und dieser weiter ausdifferenziert werden.
Abgeschlossenes Hochschulstudium (Master, Diplom) im Bereich Sozialwissenschaften, Soziologie, Verbraucherwissenschaften, Verhaltensökonomie oder einer verwandten Disziplin mit Bezug zur Nachhaltigkeitsforschung Großes Interesse an der Transformations- und Nachhaltigkeitsforschung einschließlich der Reallabor- / LivingLab-Forschung Erste Publikationserfahrungen in wissenschaftlichen Medien/ einschlägigen referierten Zeitschriften sind erwünscht sowie Interesse an weiterer Publikationstätigkeit während der Promotion werden vorausgesetzt Professioneller Umgang mit dem MS Office-Paket (Word, Excel, PowerPoint) Bereitschaft zur Einarbeitung in Geoinformationssysteme Idealerweise Erfahrung mit für die Promotion geeigneter Software oder Programmiersprachen (z. B. Python / R, Maxqda. SPSS) Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Berufsfeld

Bundesland

Standorte