25 km

Berufsakademie Sachsen

Ihre Merkliste/

Mit Klick auf einen Stern in der Trefferliste können Sie sich die Anzeige merken

1

Passende Jobs zu Ihrer Suche ...

... immer aktuell und kostenlos per E-Mail.
Sie können den Suchauftrag jederzeit abbestellen.
Es gilt unsere Datenschutzerklärung. Sie erhalten passende Angebote per E-Mail. Sie können sich jederzeit wieder kostenlos abmelden.

Informationen zur Anzeige:

Professor für Wirtschaftsingenieurwesen (m/w/d)
Glauchau
Aktualität: 15.02.2024

Anzeigeninhalt:

15.02.2024, Berufsakademie Sachsen Staatliche Studienakademie Glauchau
Glauchau
Professor für Wirtschaftsingenieurwesen (m/w/d)
Im Studiengang »Automobil- und Mobilitätsmanagement« werden Wirtschaftsingenieur*innen (Bachelor of Science) für die Gestaltung der Mobilitäts-, Service- und Infrastruktur-Konzepte von Morgen qualifiziert. Hierbei spielen wirtschafts- wie ingenieurwissenschaftliche Lehrinhalte eine ebenso tragende curriculare Rolle wie informationstechnische Themen der Digitalen Transformation. Zur Übernahme der Lehrveranstaltungen im benannten Studiengang wie auch in anderen wirtschaftswissenschaftlichen Studiengängen (z. B. Verkehrsbetriebswirtschaft und Logistik, Wirtschaftsinformatik) sind mobilitätsspezifische sowie wirtschaftswissenschaftliche Kenntnisse in je mindestens zwei oder mehreren der folgenden Bereiche erforderlich und in der Bewerbung nachzuweisen. Dies schließt auch berufspraktische Erfahrungen ein: Digitalisierung von Geschäftsprozessen & Projektmanagement Die Art und der Umfang der dienstlichen Aufgaben der Lehrpersonen an der Berufsakademie Sachsen ergeben sich aus der Sächsischen Berufsakademie-Dienstaufgabenverordnung (SächsBADAVO) vom 26. Juli 2019 (SächsGVBl S. 602). Bewerbungen sind in deutscher Sprache und mit den üblichen Unterlagen (tabellarischer Lebenslauf, Darstellung des wissenschaftlichen Werdegangs, der fachpraktischen Berufserfahrungen und Lehrtätigkeit) sowie beglaubigte Kopien von Urkunden über akademische Grade, Prüfungs- und Arbeitszeugnisse, lückenloser Tätigkeitsnachweis sowie Nachweise wissenschaftlicher Leistungen und Veröffentlichungen und zu Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen einzureichen und mit Angabe der Kennziffer GC-P31-2024 innerhalb von 4 Wochen nach Erscheinen oder bis zum 28.03.2024 Sekretariat der Direktion
In der inhaltlichen und organisatorischen Abstimmung sowie zur effizienten Gestaltung der wissenschaftlichen und praktischen Studienphasen sind fachdidaktisches Geschick, konzeptionelle Fähigkeiten, fachpraktische Erfahrungen als kompetente*r Gesprächspartner*in für die dualen Praxispartner der Mobilitäts- und Logistikbranche sowie Erfahrungen bei der Betreuung von Studierenden und in der Organisation von Studienabläufen erforderlich. Ein hohes Interesse an der Durchführung eigener Forschungsprojekte im Kompetenzfeld »Mobilität, Engineering & Management« werden ebenso vorausgesetzt wie die Mitwirkung und das Engagement in der akademischen Selbstverwaltung. Alle Bewerber_innen müssen die folgenden Einstellungsvoraussetzungen erfüllen: 1. abgeschlossenes Hochschulstudium der entsprechenden Wissenschaftsgebiete (Wirtschaftsingenieurwesen, Wirtschaftswissenschaften, Betriebswirtschaftslehre, Ingenieurwissenschaften, Maschinenbau, Automobil- / Mobilitätsmanagement, Fahrzeugtechnik) oder in angrenzenden Fachgebieten, 2. pädagogische Eignung , die in der Regel durch Erfahrungen in der Lehre, hochschuldidaktische Qualifikationen und durch eine Probeveranstaltung (Probevortrag, Probelehrveranstaltung) nachgewiesen wird, die in deutscher Sprache zu halten ist, 3. besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch die Qualität einer Promotion nachgewiesen wird, 4. besondere Leistungen bei der Anwendung oder Entwicklung wissenschaftlicher Kenntnisse und Methoden in einer mindestens 5-jährigen einschlägigen beruflichen Praxis , von der mindestens drei Jahre außerhalb des Hochschulbereiches (bevorzugt in der Automobil- und/oder Mobilitätsbranche) ausgeübt worden sein sollen.

Berufsfeld

Bundesland

Standorte