25 km

247 Jobs

1

Passende Jobs zu Ihrer Suche ...

... immer aktuell und kostenlos per E-Mail.
Sie können den Suchauftrag jederzeit abbestellen.
Es gilt unsere Datenschutzerklärung. Sie erhalten passende Angebote per E-Mail. Sie können sich jederzeit wieder kostenlos abmelden.

Informationen zur Anzeige:

Universitätsprofessor/-in (m/w/d) der Bes.-Gr. W 3 für Politikwissenschaft, insbesondere Internationale Beziehungen
Bamberg
Aktualität: 26.01.2024

Anzeigeninhalt:

26.01.2024, Otto-Friedrich-Universität Bamberg
Bamberg
Universitätsprofessor/-in (m/w/d) der Bes.-Gr. W 3 für Politikwissenschaft, insbesondere Internationale Beziehungen
Die Stelleninhaberin / Der Stelleninhaber soll das Fach internationale Politik in Forschung und Lehre vertreten. Vorausgesetzt werden ein ausgewiesenes Forschungsprofil, eine empirisch-analytische Ausrichtung mit entsprechender theoretischer Fundierung und methodischer Kompetenz, insbesondere im Bereich qualitativer Forschungsverfahren, sowie Anschlussfähigkeit an die bestehenden politikwissenschaftlichen Teilgebiete. Erwartet wird eine inhaltliche Schwerpunktsetzung in mindestens zwei der drei Bereiche internationale Organisationen, internationaler Menschenrechtsschutz und/oder internationale Sicherheitspolitik sowie darüber hinaus nachgewiesene Kompetenz in der Lehre qualitativer Methoden. Bestandteil der Dienstaufgaben sind englischsprachige Lehrangebote, die aktive Mitwirkung an den Studiengängen der Fakultät und an der Bamberg Graduate School of Social Sciences (BAGSS) sowie die Mitwirkung an der Profilbildung der Studiengänge der Fakultät und an der Entwicklung neuer Studiengangskonzepte. Vorteilhaft ist Erfahrung in der Organisation und im Management von Studiengängen. Die Beteiligung an Aufgaben der akademischen Selbstverwaltung und an internationalen Kooperations- und Austauschprogrammen sowie der weiteren Internationalisierung der Studiengänge wird erwartet, ebenso die Beteiligung an der wissenschaftlichen Weiterbildung.
Einstellungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes Hochschulstudium, pädagogische Eignung, besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch die Qualität einer Promotion nachgewiesen wird, und darüber hinaus zusätzliche wissenschaftliche Leistungen. Die zusätzlichen wissenschaftlichen Leistungen werden durch eine Habilitation oder gleichwertige wissenschaftliche Leistungen in einem einschlägigen Fach nachgewiesen oder im Rahmen einer Juniorprofessur erbracht. Bei einer Berufung in das Beamtenverhältnis dürfen Bewerberinnen und Bewerber zum Zeitpunkt der Ernennung das 52. Lebensjahr noch nicht vollendet haben (zu begründeten Ausnahmen vgl. Art. 60 Abs. 3 Satz 2 BayHIG).

Berufsfeld

Bundesland

Standorte