25 km
Promovierte*r wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) der Fachrichtung Bauingenieurwesen­­,­­ Maschinenbau o. vglb. mit Schwerpunkt Geotechnik oder Stahlbau 10.07.2024 Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung Berlin-Steglitz
Weitere passende Anzeigen:

Ihre Merkliste/

Mit Klick auf einen Stern in der Trefferliste können Sie sich die Anzeige merken

1

Passende Jobs zu Ihrer Suche ...

... immer aktuell und kostenlos per E-Mail.
Sie können den Suchauftrag jederzeit abbestellen.
Es gilt unsere Datenschutzerklärung. Sie erhalten passende Angebote per E-Mail. Sie können sich jederzeit wieder kostenlos abmelden.

Informationen zur Anzeige:

Promovierte*r wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) der Fachrichtung Bauingenieurwesen, Maschinenbau o. vglb. mit Schwerpunkt Geotechnik oder Stahlbau
Berlin-Steglitz
Aktualität: 10.07.2024

Anzeigeninhalt:

10.07.2024, Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung
Berlin-Steglitz
Promovierte*r wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) der Fachrichtung Bauingenieurwesen, Maschinenbau o. vglb. mit Schwerpunkt Geotechnik oder Stahlbau
Ihre Aufgaben:
Dem Ausbau der Erneuerbaren Energien kommt in den nächsten Jahren eine herausragende Bedeutung zu. Damit diese Transformation zur Klimaneutralität gelingt und der technologische Vorsprung erhalten bleibt, stehen Forschung und Entwicklung vor großen Herausforderungen. Hierzu hat die BAM die Forschung zur Sicherheit von Windenergieanlagen (WEA) im Kompetenzzentrum Wind@BAM zusammengefasst. Im Fokus des Kompetenzzentrums stehen die mechanisch beanspruchten Bauteile wie Rotorblätter, Tragstrukturen und Gründungen. Mit einer einzigartigen Infrastruktur für Großbauteilprüfungen und modernen digitalen Analysemethoden können Untersuchungen an Komponenten von Windenergieanlagen für Festigkeit, Ermüdung und Dauerhaftigkeit durchgeführt werden. Aktuelle Schwerpunkte sind dabei gleichermaßen neue Gründungs- und Tragstrukturkonzepte und zunehmend die Lebensdauerverlängerung bzw. das Repowering existierender Anlagen. Die Stelle ist geeignet, innovative Forschungsideen zu entwickeln und umzusetzen. Das Aufgabengebiet der Stelle umfasst die Wissenschaftliche Tätigkeit im Kompetenzzentrum Wind@BAM mit dem Schwerpunkt experimentelle und numerische Untersuchung von Gründungskonzepten. Zu den spezifischen Aufgaben gehören: Initiierung, Beantragung, Leitung und Bearbeitung von Forschungsvorhaben im Bereich optimierter Tragstrukturen und Gründungskonzepte auch hinsichtlich deren Ertüchtigung Offenheit für die Umsetzung einer ganzheitlichen Betrachtung von Fragestellungen der Geotechnik und der Konstruktion einschließlich Interaktionsproblemen Interdisziplinäre Zusammenarbeit mit anderen Fachdisziplinen bspw. zur Korrosion oder zur Betriebsfestigkeit Konzeptionierung und Umsetzung experimenteller Versuche als Leiter eines Projektteams Anwendung und Erprobung von Mess- und Analysemethoden gemeinsam mit Experten auf dem Gebiet der zerstörungsfreien Prüfung Wissenschaftliche Publikations- und Vortragstätigkeit Fortschreibung der Forschungsagenda und strategische Entwicklung des Technikums Mitarbeit bei der Beratung von Behörden im Bereich Offshore Windenergie
Das bringen Sie mit:
Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom/Master) der Fachrichtung Bauingenieurwesen oder vergleichbarer Fachrichtung mit sehr guter Promotion Erfüllung der beamten- und laufbahnrechtlichen Voraussetzungen sowie Bereitschaft für eine Übernahme in das Beamtenverhältnis im Eingangsamt der Laufbahn des höheren naturwissenschaftlichen Dienstes technischen Verwaltungsdienstes nichttechnischen Verwaltungsdienstes Vertiefte praktische und theoretische Kenntnisse im Aufgabengebiet mit wenigstens einem Schwerpunkt aus dem Bereich: Konstruktion von WEA, Gründungsentwurf mit Bezug zur Ausführung typischer Gründungsvarianten von Offshore-WEA, Tragwerkszuverlässigkeit, Simulation von Installationsvorgängen oder der Tragwerks-Baugrund-Interaktion, Innovative Analysemethoden zur Schädigungsdetektion und -evolution Erfahrungen mit Bauteilversuchen, Messkonzepten und der Digitalisierung von Versuchsdaten Nachgewiesene Publikationstätigkeit im relevanten Forschungsgebiet Sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit in Deutsch und Englisch Zielorientierte und strukturierte Arbeitsweise, Initiative/Einsatzbereitschaft, Teamfähigkeit und Kooperationsbereitschaft, Lernbereitschaft sowie konzeptionelle, strategische und innovative Denkfähigkeit Die ausgeschriebene Stelle setzt ein geringes Maß an körperlicher Eignung voraus.

Berufsfeld

Bundesland

Standorte