25 km
Juniorprofessorin­­/­­Juniorprofessor (m/w/d)der BesGr. W1 mit Tenure-Track nach W2 für Data-driven Materials Processing 08.07.2022 Universität Augsburg Augsburg
Weitere passende Anzeigen:

Ihre Merkliste/

Mit Klick auf einen Stern in der Trefferliste können Sie sich die Anzeige merken

1

Passende Jobs zu Ihrer Suche ...

... immer aktuell und kostenlos per E-Mail.
Sie können den Suchauftrag jederzeit abbestellen.
Es gilt unsere Datenschutzerklärung. Sie erhalten passende Angebote per E-Mail. Sie können sich jederzeit wieder kostenlos abmelden.

Informationen zur Anzeige:

Juniorprofessorin/Juniorprofessor (m/w/d)der BesGr. W1 mit Tenure-Track nach W2 für Data-driven Materials Processing
Augsburg
Aktualität: 08.07.2022

Anzeigeninhalt:

08.07.2022, Universität Augsburg
Augsburg
Juniorprofessorin/Juniorprofessor (m/w/d)der BesGr. W1 mit Tenure-Track nach W2 für Data-driven Materials Processing
Erwartet werden ein ausgewiesenes Forschungsprofil im Bereich der Fertigungsprozesssimulation der keramischen, polymeren und/oder metallischen (Verbund-)Werkstoffe bzw. der (hybriden) Werkstoffverbunde. Die Juniorprofessur ist am Lehrstuhl für Hybride Werkstoffe angesiedelt, wobei lehrstuhlübergreifende Kooperationen mit fertigungsprozesstechnisch orientierten Arbeitsgruppen am MRM erwartet werden. Auch die interdisziplinäre Zusammenarbeit innerhalb der Fakultät insbesondere im Rahmen des Centre for Advanced Analytics and Predictive Sciences (CAAPS) sind erwünscht. In diesem Zusammenhang zählt die angemessene Beteiligung im Schwerpunkt »Digital Materials« des Studiengangs Materials Science and Engineering sowie anderen Studiengängen mit Schwerpunkten in der Digitalisierung zum Aufgabengebiet der Juniorprofessur. Die Fähigkeit und Bereitschaft zu digitaler Lehre werden vorausgesetzt.
Einstellungsvoraussetzungen sind gemäß Art. 14 BayHSchPG neben den allgemeinen dienstrechtlichen Voraussetzungen ein abgeschlossenes Hochschulstudium, pädagogische Eignung und die besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch die herausragende Qualifikation einer Promotion nachgewiesen wird. Sofern vor oder nach der Promotion eine Beschäftigung als wissenschaftliche Mitarbeiterin/ wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d) oder wissenschaftliche Hilfskraft erfolgt sind, sollen Promotions- und Beschäftigungsphase zusammen nicht mehr als sechs Jahre betragen haben. Wünschenswert sind herausragende Forschungsaktivitäten, Auslandserfahrung sowie Erfahrung in der Lehre.

Berufsfeld

Bundesland

Standorte