25 km
Wissenschaftlerin ­­/­­ Wissenschaftler als Projektkoordinator­­/­­in (Master Umweltwissenschaften­­,­­ Nachhaltigkeitswissenschaften­­,­­ Ernährungswissenschaften­­,­­ Sozial- ­­/­­ Geisteswissenschaften) (w/m/d) 10.09.2022 Max Rubner-Institut Karlsruhe
Weitere passende Anzeigen:

Ihre Merkliste/

Mit Klick auf einen Stern in der Trefferliste können Sie sich die Anzeige merken

1

Passende Jobs zu Ihrer Suche ...

... immer aktuell und kostenlos per E-Mail.
Sie können den Suchauftrag jederzeit abbestellen.
Es gilt unsere Datenschutzerklärung. Sie erhalten passende Angebote per E-Mail. Sie können sich jederzeit wieder kostenlos abmelden.

Informationen zur Anzeige:

Wissenschaftlerin / Wissenschaftler als Projektkoordinator/in (Master Umweltwissenschaften, Nachhaltigkeitswissenschaften, Ernährungswissenschaften, Sozial- / Geisteswissenschaften) (w/m/d)
Karlsruhe
Aktualität: 10.09.2022

Anzeigeninhalt:

10.09.2022, Max Rubner-Institut
Karlsruhe
Wissenschaftlerin / Wissenschaftler als Projektkoordinator/in (Master Umweltwissenschaften, Nachhaltigkeitswissenschaften, Ernährungswissenschaften, Sozial- / Geisteswissenschaften) (w/m/d)
Das Institut für Ernährungsverhalten am Max Rubner-Institut wird in einem Projekt zu klimagerechter Ernährung Ansatzpunkte erforschen, um die soziale Dimension der Nachhaltigkeit im Rahmen einer klimagerechten Ernährung konzeptionell und methodisch zu stärken. Es werden die sozialen Auswirkungen auf den Ebenen der Lebensmittelproduktion (Primärproduktion und Lebensmittelverarbeitung) und des Endverbrauchs (Verbraucher, Haushalte) untersucht. Ein Schwerpunkt des Projektes ist die Erarbeitung von handlungsorientiertem Wissen, das verschiedene Akteure dazu befähigt, Maßnahmen zur Förderung sozialverträglicher Ernährung anzustoßen. Dazu werden verschiedene Experten aus Wissenschaft, Politik, Zivilgesellschaft und Praxis im Rahmen von Workshops und Interviews in das Projekt eingebunden. Vorbereitend und begleitend werden Literaturstudien des aktuellen wissenschaftlichen und gesellschaftspolitischen Diskurses durchgeführt, um z. B. mehr über relevante Themen, Datenlage, Initiativen, Bewertungsansätze, Akteure und Positionen in Erfahrung zu bringen. Sie übernehmen die Koordination des Projektes und sind im Projektteam verantwortlich für das Erreichen der Forschungsziele und die methodische Umsetzung des Forschungsprozesses. Ihre Aufgaben umfassen dabei sowohl wissenschaftliches Arbeiten als auch Projektmanagement. Sie planen Forschungsschritte eigenverantwortlich, stimmen diese im Team ab und setzen Sie gemeinsam um. Zu Ihren Aufgaben gehört insbesondere die Einbindung von Experten aus Wissenschaft, Politik, Zivilgesellschaft und Praxis sowie der Aufbau eines entsprechenden Expertennetzwerks. Dies umfasst die Entwicklung eines Beteiligungskonzepts sowie von Formaten für Gruppendiskussionen und vertiefenden Einzelinterviews. Literaturstudien, Auswertungen, das Verfassen von Berichten, wissenschaftlichen Veröffentlichungen sowie Vorträgen inkl. deren Präsentation auf Tagungen sind ebenso Teil Ihrer Aufgaben. Dabei arbeiten Sie zusammen mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus dem Max Rubner-Institut sowie externen Forschungsinstituten und beteiligen sich an projektbegleitendem Austausch und Vernetzungsaktivitäten.
Zwingend vorausgesetzt werden: Ein erfolgreich abgeschlossenes Master-Studium oder ein vergleichbarer Studienabschluss der Umweltwissenschaften, Nachhaltigkeitswissenschaften, Ernährungswissenschaften, Sozial- / Geisteswissenschaften oder einer vergleichbaren Fachrichtung Erfahrungen mit eigenverantwortlicher Planung, Durchführung und Auswertung wissenschaftlicher Projekte Erfahrungen mit Projektmanagement bzw. Projektleitung und Teamführung Kenntnisse im Bereich nachhaltiger Ernährung bzw. nachhaltiger Entwicklung Erfahrungen in der Beteiligung verschiedener Akteursgruppen und im Netzwerkaufbau Erfahrungen mit der Konzeption und Durchführung von Workshops und Interviews Erfahrungen mit dem Verfassen von Berichten und wissenschaftlichen Veröffentlichungen Wünschenswert sind: Eine erfolgreich abgeschlossene Promotion Kenntnisse über soziale Auswirkungen der Ernährung bzw. die soziale Dimension der Nachhaltigkeit Sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift Wir erwarten eine sehr gute Ausdrucksfähigkeit in deutscher Sprache in Wort und Schrift. Darüber hinaus setzen wir neben einer selbstständigen und verantwortungsbewussten Arbeitsweise sowie der Fähigkeit zur inter- und intradisziplinären Zusammenarbeit auch eine hohe Motivation, persönliches Engagement, Teamfähigkeit und Kooperationsbereitschaft voraus.

Berufsfeld

Bundesland

Standorte